Buchtipp: Abschlussarbeiten betreuen

Buchcover

Betreuen Sie Abschlussarbeiten von Studierenden? Möchten Sie Ihr Tun in diesem Bereich für sich und auch für Ihre Studierenden optimieren, also den Betreuungsprozess professioneller und transparenter gestalten, weniger das Dilemma zwischen Lerncoach und später Prüfer/in erleben?

Dann kann ich Ihnen das Buch Abschlussarbeiten im Studium anleiten, betreuen und bewerten (Kompetent lehren, Band 4345)” von Eva Buff Keller und Stefan Jörissen empfehlen.

Die Autorin und der Autor stellen den Betreuungsprozess systematisch dar und geben viele konkrete Tipps, wie dieser Betreuungsprozess transparent gestaltet werden kann. Sie greifen dabei das Prinzip des Contractings auf, welches aus der Beratung bekannt ist: Die grundlegende Idee ist es, mit den Studierenden bereits im Vorfeld konkrete, schriftlich formulierte Absprachen zu treffen – also einen Vertrag aufzusetzen. Darin sollten sowohl die Anforderungen an die Studierenden als auch die Angebote der Betreuenden spezifiziert werden. Des Weiteren sollte er klare Aussagen zur Rolle des Betreuers/der Betreuerin machen: Wie lange wird er oder sie die Rolle des Lerncoaches übernehmen? Wann erfolgt der Wechsel in die Rolle des/der Prüfenden, der/die die Arbeit schließlich bewertet?

Im Buch wird außerdem ein Kriterienraster für das Bewerten von Abschlussarbeiten vorgeschlagen.

Bei amazon können Sie in das Buch reinschauen.

Weitere Vorschläge für Kriterienraster finden Sie auch hier.

 

Auf der Suche nach weiteren Buchtipps? Hier finden Sie alle bisher empfohlenen Bücher aus der Hochschuldidaktik. Oder schauen Sie doch in unserer Schatzkiste vorbei, wenn es auch Online-Material sein darf.

Loading